Aktuelle Zeit: 23 Okt 2017 03:11:52


Fernschalter, Hausbus usw.

Everything else, pointless stuff, jokes and news from the world.
Alles Sonstige, sinnloses Zeug, Späße und Neues aus der Welt.
  • Autor
  • Nachricht
Offline

leitstellenhexe

  • Beiträge: 33
  • Registriert: 26 Jun 2014 18:26:34

Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag06 Jul 2017 09:47:32

Hallo Alle,
jetzt habe ich erst einmal eine Denkaufgabe. Eigentlich wollte ich Licht, Türöffner, Steckdosen usw. über einen Pollin Net-IO über Lan/Wlan im entfernten Garten/Garage ansteuern. Lan funktioniert auch schon für Smartphonesüchtige und Telefon.

1. Aber mit dem Pollin-Teil bin ich nicht so zufrieden, dass ich denke, soetwas mit China- Baugruppen nachzubauen. Also erst mal versuchen, eine bessere Software für den Pollin kompilieren, aber da harkt es schon..., erst ein weiterer Schritt wäre die andere Hardware... Und ich brauche einen Steuerrecher oder eine Software auf dem Smartph.
2. oder einen Raspi Vorort mit Relais versehen und dort eine Webseite aufbauen, dass man mit dem Smartph. direkt schalten kann.
3. oder einen Raspi mit der Steuer-Webseite Vorort und über RS485 (oder seriell, Bluezahn) auf einer Extraplatine mit einem attiny2313 und Relais ansteuern. Die Platine hatte ich samt Software schon mal fertig, ist aber mittlerweile vergraben, weil das Platinenbauen doch viel Arbeit uns Sauerei ist.
4 einen lan> seriell Umsetzer bauen/Chinakaufen und daran die attiny2313-Relaykarte anschließen.

Eigentlich tendiere ich zu 3), es scheint die flexibelste Möglichkeit zu sein

Hat sich jemand schon mal mit selbstgebauten Hausbussystemen auseinandergesetzt und Erfahrung mit sowas?
Offline

meier13

  • Beiträge: 216
  • Registriert: 24 Mai 2013 21:05:19
  • Wohnort: Düsseldorf

Re: Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag06 Jul 2017 15:49:52

Ich finde ja so etwas mit Raspberry UND AVR zu realisieren ist mit Kanonen auf Spatzen schießen. Außerdem tendieren komplexere Systeme auch eher dazu, Fehler zu produzieren. (Und ich persönlich möchte mich nicht noch zusätzlich mit Linux rumschlagen)
Ich habe mir mit der Vorlage des NETIO von Pollin eine eigene kleine Platine mit dem ATMega1284p gebaut und nutze sie z.B. um die Raumtemperatur der Labore über das Netz zu überwachen. (Mit Luna programmiert). Diese laufen seit Jahren störungsfrei.
Es gibt auch etliche Foren für den NETIO mit anderen Programmiersprachen von C bis Basic.

Ich persönlich würde (falls nicht Luna und ATMega) zu Micropython http://docs.micropython.org/en/latest/pyboard/pyboard/quickref.html greifen. An das Original Board kann ein Wiznet Netzadapter oder WLAN Adapter angeschlossen werden. Es gibt auch Derivate mit WLAN wie z.B. http://stefanfrings.de/esp8266/index.html

Das System arbeitet mit einem STM32 bis ca.220 MHZ :https://www.mikrocontroller.net/articles/STM32
Das STM32F4 Testboard von ST kostet mit der 180MHz/ 100 PIN und eigenem Programmer auf der Platine etw 23 Euro.
Das Original Micropython Board kostet fertig geflasht kanpp 50 Euro. Da sollte die Entwicklungsünterstützung durch den Kauf auch eine Überlegung sein.
Gruß
Ulrich
Offline

rgf

Site Admin

  • Beiträge: 1498
  • Registriert: 22 Mai 2012 20:37:56

Re: Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag06 Jul 2017 17:33:46

Für solch eine Lösung bietet sich es tatsächlich an eine eigene Platine zu entwerfen und ein Modul zu verwenden womit nicht alles "zu Fuß" gemacht werden muss wie beim betagten ENC28J60. Derzeit sind ja wirklich zahlreiche Module am Markt mit komplettem IP-Stack und Ggf. WLAN. Für den ESP8266 z.B. dann auch in C++, MicroPython oder dem "ESP-Basic".

Wenn man jedoch alles selbst machen will, ist das mittels des Luna-Webservers und dem ENC28J60 stabil und zuverlässig umsetzbar, aber auf eigener Platine. ich mache gerne auch alles selbst zwecks "Vollkontrolle" (zumeist eher sinnfrei, aber was solls). Meine Wahl wäre daher auch Atmega1284p+ENC28J60, SDCARD, I2C-OLED-Display für Onboard-Status und ein paar Taster.

Ein Fernmodul lässt sich übrigens auch mit ein paar UDP-Paketen steuern, es muss hier nicht immer ein riesiger HTML-Webserver sein.
Gruß, rgf
Offline

meier13

  • Beiträge: 216
  • Registriert: 24 Mai 2013 21:05:19
  • Wohnort: Düsseldorf

Re: Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag06 Jul 2017 22:50:43

Hallo Richard,

genau so mache ich es. Ich benutze ja den Webserver in eine Minimal Version und versende die Daten mit den Temperaturen als UDP Pakete, die von einem kleinen C# Empfangsprogramm in die Datenbank eingetragen werden.

Parallel dazu habe ich auch eine Version, die mir 2 Analog Kanäle mit etwa 250 Hz einließt und an eine identische Empängerplatine per UDP sendet, um ein Experiment auf 2 weiter auseinanderliegenden Labore verteilt zu verbinden.

Auf jeden Fall reicht das ganze für sehr viele Steuer- und Messaufgaben und es läuft auch extrem stabil. Alles mit der selben NetIO kompatiblen Platine.

Gruß
Ulrich
Offline

leitstellenhexe

  • Beiträge: 33
  • Registriert: 26 Jun 2014 18:26:34

Re: Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag07 Jul 2017 10:08:23

Hallo Alle,
herzlichen Dank erst einmal Allen für die vielen guten Anregungen. Wie man sieht, hat jede Lösung besondere Stärken, und es ist schon wahr, je weniger Technik, je länger die Lebensdauer der Anwendung.

Für mich wäre es auch interessant, eine neue Platine zu entwickeln, aber dann kommt viel Aufwand, die Platine zu fertigen, mit Laserdrucker>Tonertransfer > papierwegspülen ist sie oft porös mit Leitungsunterbrechungen
mit Laserdrucker > Folie> Belichtung> Entwicklung > besser aber aufwändiger.....

Ätzen dann mit Eisen3chlorid ist eine große sauerei,
Mit Atzkristall wird man beim Kaufen des Ätzmittels böse angekuckt, als wenn man ein Terr----- ist,

Also vielleicht irgendwo bestellen, aber machen die Kleinmengen/Prototypen zum brauchbaren Preis ??

Als Entwicklungs-Idee wäre da noch ein Laser-Engraver als Brenn-Plotter die Beschichtung wegbrennen oder belichten, > bei negativbild erst verzinnen > ätzen, aber noch nicht ausprobiert. Und wer weiss, wie dünn die Brennspur in der Beschichtung (Fokussierung der Optik) wird für den Leiterbahnabstand. Can be processed material: photosensitive chapter siehe z.B. http://www.ebay.de/itm/NO-VAT-DIY-Deskt ... SwCmZZSkYA
???? Wenn das funktioniert, das wäre optimal... für Kleinserien.
Nachtrag: scheint nach youtube zu funktionieren...
Viele Grüsse leitstellenhexe
Zuletzt geändert von leitstellenhexe am 07 Jul 2017 11:19:30, insgesamt 1-mal geändert.
Offline

de0508

  • Beiträge: 2073
  • Registriert: 02 Okt 2012 18:18:30
  • Wohnort: Hessen, Deutschland

Re: Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag07 Jul 2017 11:02:20

Hallo,

zur Platinenherstellung, das mache ich schon seit 35 Jahren nicht mehr selbst.
Insbesondere um die Chemie auch fachgerecht zu entsorgen !

Wenn einfache Qualität ausreicht, dann gibt es Angebote wie:
platinenbelichter_de

Mehr auch im www.mikrocontroller.net unter Markt usw.

Heute nutze ich im Hobbybereich nur noch einen befreundeten OM, der die Platinen semi professionell mit einer sehr guten kommerziellen Anlage herstellt, bohrt, versilbert und auch fräst.
Versilbern ist im HF - Bereich ein Mittel, die Leitfähigkeit zu erhöhen und die Induktivitäten klein zu halten.
Grüße Uwe
Offline

meier13

  • Beiträge: 216
  • Registriert: 24 Mai 2013 21:05:19
  • Wohnort: Düsseldorf

Re: Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag07 Jul 2017 11:26:36

Wir machen in der Uni selten doppelseitige, aber oft noch einseitige Einzelstücke oder Prototypen selbst. Ansonsten bestelle ich die Platinen bei [url]Basista.de[/url].
Da kosten 10x10cm zweiseitig durchkontaktierte Platine(n) mit Lötstoplack und Verzinnung ungefähr 40 Euro. Das entspricht etwa dem Marktpreis aller Hersteller. Die 10x10 cm sind Mindestgröße. Ist die Platine kleiner, kann man einfach mehrere im Nutzen bestellen.

So teuer ist das ganze also nicht und die Platinen sind professionell gefertigt und können bei Bedarf einfach nachbestellt werden.
Auch für meine privaten Projekte mache ich sie nicht mehr selbst.

Gruß
Ulrich
Offline

rgf

Site Admin

  • Beiträge: 1498
  • Registriert: 22 Mai 2012 20:37:56

Re: Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag07 Jul 2017 18:12:33

Ich mache auch keine Platinen selbst, viel zu große Sauerei. Ich lasse u.A. bei eurocircuits fertigen (insbesondere wenn "größere" Stückzahl). Da kommen dann ziemlich gut hergestellte Platinen daher.
Gruß, rgf
Offline

meier13

  • Beiträge: 216
  • Registriert: 24 Mai 2013 21:05:19
  • Wohnort: Düsseldorf

Re: Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag07 Jul 2017 18:14:31

Ja, bei größeren Stückzahlen lohnt es sich schon, genau zu schauen.
Gruß
Ulrich
Offline

leitstellenhexe

  • Beiträge: 33
  • Registriert: 26 Jun 2014 18:26:34

Re: Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag08 Jul 2017 18:40:47

Hallo....Alle,
ihr seid ja richtig gut informiert und habt klasse Tipps. Es scheint ja ein ESP8266 mit dem bereits fertigen 2313-Relaismodul im Modem-Modus zu funktionieren, oder alternativ China328p.+ Relaiskarte
anstelle des Pollin-ionet. Selbst das Wlan-modul scheint nutzbare Ports zu haben...
Danke dafür. und Grüße
Leitstellenhexe
Offline

leitstellenhexe

  • Beiträge: 33
  • Registriert: 26 Jun 2014 18:26:34

Ausheulen >> Re: Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag13 Jul 2017 09:09:39

Hallo Alle,
mein Projekt macht sich...
Lunaavr-2017r2.4linux funktioniert......,USBASP-Brenner funktioniert....

Vom Linuxrechern mit Putty zum USB-to-serial-Stick zu TTL-V24 funkioniert
Vom Lunuxrechern mit Putty zum HC 05 nach Bluezahn Seriell Konfigurieren und Daten funktioniert
Vom Android mit App serielle Daten nach Bluezahn senden und empfangen funktioniert
Ich warte noch auf die Wlan Schnittstellen, der Schnittstellenaustausch sollte kein Problem sei....

Jetzt umsetzen des 2313- Relaisboard-Bascom-Programms nach Luna auf die 328p-Hardware.
Die seriellen Daten im China 328p pro mini empfangen und daraus Portausgaben machen und auf eine Relaiskarte ausgeben, ich habe einen ganzen Tag dran gesessen und keine Reaktion im uP.
Anderer V24-Stick, mehrere andere uP-Boards, zigmal kompiliert, NICHTS ! Gemessen am RxD-DIL.Pin2 Signal liegt an... Nichts! Meine Programme angezweifelt, andere fertige Programme , Nichts! >> am verzweifeln
Ein m8 Expirimentierboard pinentsprechend und neu kompiliert angeschlossen >> Funktioniert !
Ein 328p- Board mit anderer Bedruckung zusammengelötet und ausprobiert, funktioniert. Und das hat mir einen Tag gekostet.....
Fehlersuche Ergebnis >> Bei dem pro mini 328P Board ist der Pin RXD vom 12pol.DIL Pin2 nicht angeschlossen, nur der von der 6pol.Kopfleiste.
Ein Board-Fehler bei allen meinen Boards dieser Serie. Und ich such mir einen......
Warum habe ich in der Firma das Beißholz meinem Nachfolger überlassen ???

Viele Grüße Leitstellenhexe
Offline

meier13

  • Beiträge: 216
  • Registriert: 24 Mai 2013 21:05:19
  • Wohnort: Düsseldorf

Re: Fernschalter, Hausbus usw.

Beitrag13 Jul 2017 10:14:37

Ja, so ärgerlich es auch ist, freue Dich doch, dass Du den Fehler gefunden hast.
Ich habe mal bei einem selbst entwickelten Board (noch Z80 + Peripherie chips) 2 Tage gesucht. Dann stellte sich heraus, das der Reset Pin von einem Chip im Datenblatt invertiert eingezeichnet war, aber tatsächlich nicht invertiert war.
Es gab noch keine Internetsuche für Datenblätter etc.
Also freue Dich Deines Erfolges und lerne daraus: Vertraue keiner Information und zugekaufter Hardware, die Du nicht selbst (mehrmals) überprüft hast.

Gruß
Ulrich

Zurück zu Mental Home / Heilanstalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron